Stadtleitbild

Für die zukünftige Entwicklung unserer Stadt soll ein Stadtleitbild die Möglichkeit einer Orientierung und unserer Stadt ein zukunftsfähiges Profil geben. Zu berücksichtigen ist dabei die Bevölkerungsentwicklung (demografischer Wandel und veränderte Lebensweise), welche erhebliche Auswirkungen auf viele Bereiche hat. Unsere Ideen und Ziele sind als Vorschlag zur Erstellung eines Stadtleitbildes zu verstehen, wo die Beteiligung möglichst vieler Bürgerinnen und Bürger gewünscht ist. Wir wollen mit wirtschaftlich sinnvollen Ideen eine Differenzierung erreichen, um so die Attraktivität und die Lebensqualität unserer Stadt langfristig zu erhalten und zu steigern. Dies geschieht entsprechend des in der bayerischen Verfassung festgeschriebenen Zieles von gleichwertigen Lebensverhältnissen. Die Entwicklung glaubwürdiger Perspektiven ist eine der wichtigsten Aufgaben der Kommunalpolitik. Dabei ist die Landespolitik gefordert, unsere Stadt finanziell so auszustatten, so dass wir Investitionen für unsere Zukunftsfähigkeit wieder aus eigener Kraft leisten können.

1. Stadtmarketing/Wirtschaft/Tourismus Für unsere Stadt als moderner Dienstleister ist eine bürger-orientierte, offene Kommunikations- und Informationspolitik wichtig. Dabei ist die interkommunale Zusammenarbeit mit anderen Städten und Gemeinden fortzuführen. Unsere Stadt ist eine lebendige Wohnstadt. Trotzdem gilt es, als Stadt Partner der ansässigen Betriebe zu sein und eine wirtschaftliche Attraktivität zu schaffen, um das Arbeitsangebot zu erhalten und zu verbessern. Es ist unser Wille, den Tourismus entsprechend der herrlichen ländlichen Lage unserer Stadt im Naturpark Fichtelgebirge auszubauen und den Bekanntheitsgrad unserer Stadt zu steigern. Dabei hilft uns die Porzellanmarke Schönwald. Themenbeispiele:

  • Optimierung des Stadtmarketings (Internet, Broschüren, usw.)
  • Wiederbelebung eines Gewerbevereins
  • Anbindung des „Brückenradweges“ über Schönwald, Rehau, Oberkotzau an den „Saale-Radweg“ in Hof
  • Sanierung der Sophienquelle und touristische Nutzung

2. Zusammenleben/Jugend/Senioren Unsere Stadt ist familienfreundlich. Kinder und junge Menschen sind unsere Zukunft. Das vielfältige ehrenamtliche und generationsübergreifende Engagement unserer Bürgerinnen und Bürger trägt wesentlich zur Lebensqualität in unserer Stadt bei. Dabei kann sich jeder einbringen: Menschen aller Generationen, Menschen mit Behinderung, Menschen unterschiedlicher Herkunft und Religion. Uns ist ein freundliches, faires und tolerantes Zusammenleben wichtig. Themenbeispiele:

  • Stärkung des Ehrenamtes (neue Inhalte für die Treffen der Vereinsvorsitzenden, Ehrenamtsstelle im Rathaus, Darstellung der Vereinsarbeit über eine Jahresbroschüre)
  • Beratende Beteiligung eines Jugend- und eines Seniorenbeirats bei der Stadtentwicklung
  • Neubürgergespräche (Kennenlernen und Gedankenaustausch)
  • Ideenmanagement (direkte Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger)

3. Wohnen/Stadtentwicklung Wir wollen, dass die Lebensbedingungen und die Attraktivität unserer Stadt mit ihren Ortsteilen die Basis dafür ist, dass junge Menschen und Familien in unserer Stadt leben und arbeiten wollen. Die Lebensqualität in unserer Stadt soll aber auch ältere Menschen vom Leben in unserer Stadt überzeugen. Darauf ist die Stadtentwicklung auszurichten. Positiv wirken sich unsere zentrale Lage mit der Verkehrsanbindung über die A93 und der Bahnanschluss aus. Themenbeispiele:

  • Fortführung der Sanierungsmaßnahmen in der Innenstadt
  • Konzept zur Wohnungsmodernisierung und –vermittlung
  • Hotspot in der Nähe des Rathausplatzes
  • Versorgung für das tägliche Leben erhalten (Ärzte, Geschäfte, usw.)

4. Bildung/Kultur/Freizeit Kindergärten, Kinderhort und Grundschule tragen zu einem positiven Image unserer Stadt ebenso bei, wie vorhandene Sport- und Freizeiteinrichtungen. Vielfältige und zahlreiche Veranstaltungen machen unsere Stadt lebendig. Themenbeispiele:

  • Enger Kontakt der Stadt zu unseren sozialen Einrichtungen
  • Der Abwechslungsreichtum unserer Veranstaltungen für alle Generationen ist zu erhalten
  • Beratende Unterstützung durch die Stadt bei der Durchführung von Veranstaltungen der Vereine